Übersicht
Posted on 26th Sep 2019  /  In  Leben  /  Von  Keren Pickard

Deutsche Sprache - schwierige Sprache

Als nicht Muttersprachlerin war ich Jahre lang gehemmt meine Gedanken zu veröffentlichen. Es ist mir wichtig verstanden zu werden und meine Unvollkommenheiten im Gebrauch der deutschen Sprache sollen meiner Botschaft nicht im Wege stehen. Jetzt bin ich selbst durchgebrochen zu meinem manchmal lustigen Deutsch zu stehen. Mit meiner Geschichte möchte ich anderen Mut machen!

Ich genieße mein Deutsch 'al dente'

Hast Du schon einmal ein Stück Spaghetti auf die Wand geworfen, um zu sehen, ob sie vollständig gekocht ist? Was geschieht, wenn es durch ist? Jawohl, die Nudel klebt! Ich habe fast zwanzig Jahre in Deutschland gelebt, eine Texanerin umgepflanzt in deutsche Erde, und es fühlt sich an, als ob das Wissen um die Deklination von deutschen Substantiven (zu wissen, ob es 'der / die / das' ist) und die Umwandlung von Wörtern in die entsprechenden Fälle NIE 'kleben' wird! Diese Nudel ist dauerhaft untergekocht, un'kleb'bar, aber weißt Du was? Ich habe gelernt, mein Deutsch 'al dente' zu genießen, und ich hoffe, dass Du das auch kannst (wenn die Pfälzer nicht wissen, ob es 'die Butter' oder 'der Butter' ist, warum soll ich mir einen Kopf machen?!). Dieses kleine Problem / Herausforderung war bis jetzt die einzige Sache, die mich davon abhielt, die Rednerin und Autorin zu werden, die ich schon immer sein wollte, aber NICHT LÄNGER! Ich 'oute' mich, ich bekenne mich als Nichtmuttersprachlerin mit eine wahnsinnig große Portion Liebe für die deutsche Sprache. Ich liebe Wörter wie 'Kuddel Muddel', 'doppelt gemoppelt', 'Handschuh' (ach, wie niedlich!), und 'Staat' (die ich wie 'Stadt' ausspreche und unverständnisvolle Blicke dafür kassiere). Ich habe NOCH NIE im Park gesessen um ein 'Winter ist vorbei, jetzt gibt's endlich Eis' Eis zu schlecken während ich -----n beobachtet habe. Es sind VÖGEL (Dativ, ich hasse dich!) Ich gebe mein Bestes, wohl formulierte Sätze zu bilden und ab und zu ein Lacher aus meinen Lesern rauszukitzeln, aber es ist höchste Zeit, dass ich die Angst vor Grammatik eine auf die Fresse gebe! Ich fange an, und wenn jemand es auf dem Herzen hat, meine Worte nett und schön zu korrigieren, dürft ihr euch melden! Ansonsten, WYSIWYG (What You See Is What You Get!) Ich habe etwas zu sagen!

'Was willst Du sagen,' fragst Du Dich? ALSO, wenn Du so fragst, sage ich es Dir! Erstens, ich liebe das Dutzen, und ich denke, Du sollst es genauso lieben! Das ist schon mal die zweite untergekochte Nudel in mein Sprachrepertoire, und ich entschuldige mich nicht dafür! Ich komme aus den Südstaaten der USA wo man 'Yes, Ma'am' and 'Yes, Sir' benutzt, und es hat durchaus seine Berechtigung, vor allem, wenn man eine ältere Person Respekt erweisen möchte, aber ich werde Euch von Anfang an dutzen, nicht weil ich kein Respekt vor Dir habe, sondern weil es einfach nur freundlicher ist. Es entfernt ein vornehmer Distanz zwischen Leser und Schreiber und fühlt sich (für mich) viel natürlicher an.

'You can say 'you' to me.' --Helmut Kohl (cooler Typ)

Ich bin von Natur aus eine Ermutigerin, will Dir aber nicht mit zuckersüße Meme Sprache einlullen, langweilen, oder sonst betütteln. Ich möchte Dich aufrütteln für die wahrhaft wichtige Dinge im Leben, und wenn ich Gegenstände wie Tampons, Lenor Weichspülmittel, oder Bratensoße nutze, um tiefere Konzepte zu erklären, hoffe ich, dass ein klitzekleines Stückchen, von dem was ich sage, mit Dir hängenbleibt und vielleicht sogar für lustige Weitererzählungen am Frühstückstisch oder am späten Abend sorgt. Ich lag gestern Abend stundenlang wach und habe leise vor mich hingekichert, als ich an all die schönen Geschichten meines Lebens gedacht habe, die irgendwie erzählt werden möchten. Meine Peinlichkeiten, mein Versagen, aber auch die Momente, indem ich mich absolut ALIVE gefühlt habe sollen hier Platz finden, und wenn Du bereit bist, auf diese Reise mit mir zu gehen, dann schicke mir ein kurzes, 'I want MORE!' (sieht aus wie ein 'Like' Button).

Danke, dass Du bis hierhin gelesen hast und Dich nicht von unzensiertes Deutsch hast abbringen lassen! Ich bemühe mich (WIRKLICH!), aber es ist höchste Zeit, trotz meine Deklinationsschwäche, LIVE zu gehen.  Somit bringe ich mir eine gehörige Portion Wertschätzung entgegen und kann Dich ermutigen, das Gleiche für Dich selbst zu tun.  Viel Spaß beim Lesen und Nachdenken!

Keren Pickard
Keren Pickard
bietet Ihnen ergebnisorientiertes und empathisches Coaching.
 

Recent Posts


Categories


Archives


Tags